V.A. - Can You Dig It? The Music and Politics Of Black Action Films 1968-75

Das Souljazz-Label hat mal wieder eine tolle Zusammenstellung veröffentlicht (vielleicht sollte man die verschwitzte Stimme von James Brown aussparen). Auf die Politics habe ich nicht so geachtet, aber die Music ist großartig.

Konono N°1 - Congotronics

Ein grandioses Fundstück am Rande: In der Pop-Musik gab es um 1980 Bestrebungen, Lärm als Klangquelle zu erschließen (Pop Group, Fall, Neubauten usw.). In Kinshasa gab es etwa zeitgleich das Problem, Verstärker und Boxen aus Schrottplatzfundstücken selbst bauen zu müssen.  Die Resultate klingen erstaunlich verwandt.

El Remolon - Cumbia Bichera EP

Als Hauptexportartikel Kolumbiens dürfte zwar Koks gelten, aber mit Cumbia ist das Land schon ein paar Jahrzehnte länger erfolgreich. In Argentinien zieht derzeit Elektro-Cumbia die Leute auf die Tanzfläche. Bei El Remolon klingt es nach Cumbia trifft Kraftwerk. Er verweist denn auch auf Señor Coconut (El Baile Aleman).

Lullatone - Plays Pajama Pop Pour Vous, Presents the Bedtime Beat

Angeblich komponierte er (der Amerikaner) die Stücke in der engen Wohnung in Nagoya, während sie (die Japanerin) schlief. Ihr Pyjama Pop, der als Folktronic durchgehen kann, bemüht sich tatsächlich um die leisen Töne. Was nicht heißt, dass man zu manchen Stücken nicht tanzen könnte - auf Zehenspitzen natürlich.

Seiten

in transit RSS abonnieren